SV Blau-Rot Pratau e.V.
Offizielle Homepage

Auch diese Hürde genommen

Uwe Preuß, 12.10.2021

Auch diese Hürde genommen

8. Spieltag Kreisoberliga Wittenberg

 

SG Pratau/Eutzsch vs SV Rot-Weiß Kemberg II 5:1 (2:0)

 

Am Samstag war die Landesliga-Zweitvertretung aus Kemberg in Pratau zu Gast. Da auf Landesebene Pokalwochenende war, konnten drei Spieler der Ersten mitspielen. Kemberg stand zu Beginn defensiv und versuchte die Räume eng zumachen. Auffällig wurden die Gäste in der Anfangsviertelstunde lediglich durch gelbe Karten. Pratau fand kein wirkliches Mittel. Über außen brach man zwar ein paar mal durch, doch konnte man anschließend keinen Abnehmer finden. So waren es A. Alkajal, M. Höse, F.Gässler und M. Göhlert, welche einige Chancen vergaben. Auf der Gegenseite wurden die getretenen Freistöße gefährlich.  Nach gut einer halben Stunde war es eine eigentlich zu weite Flanke von M. Höse, welche M. Göhlert noch per Kopf zurücklegen konnte. Hier haute erst P. Baade über den Ball, ehe J. Steiner aus 8m zur Führung traf. Kurz vor der Pause eroberte J. Steiner an der linken Auslinie den Ball und passte auf A. Alkajal, welcher sich den Ball in der Mitte am herauslaufenden Keeper vorbeilegte und das 2:0 erzielte. Dann war Halbzeit. 

Hälfte zwei begann direkt mit einem Foulelfmeter. J. Steiner scheiterte hier am starken Kemberger Torwart. Zwei Minuten später schoss ein Kemberger flach aufs Tor und unser "Aushilfstorwart" M. Lehniger legte sich den Schuss irgendwie halb selbst zum Anschlusstreffer ins Tor. Wiederum im Gegenzug setzte A. Alkajal nach Freistoß nach und flanke in den 5-Meter Raum, wo M. Höse goldrichtig steht und den Ball einköpft. Bei den Kembergern schwanden so langsam die Kräfte, sodass größtenteils nur die 3 Landesligakicker noch einige gefährliche Akzente setzten konnte. Aus Pratauer Sicht diese aber nicht erfolgreich verliefen. Man hatte das Spiel jetzt unter Kontrolle und konnte nach weiteren 2 Kopfballtoren das Ergebnis noch hochschrauben. Nach Ecke und Kopfballverlängerung war es T. Schwarz mit Tor 4, ehe P. Baade nach Freistoß im Fallen Tor Nummer 5 per Kopf erzielte. Am Ende ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

 

-MP

 

 


Sportkleidung und Vereinspräsentation sind im Teamshop verfügbar